Rezept: Feiertags-Spekulatius-Dessert

 

Zum festlichen Spekulatiusdessert mit „Mandel, Walnuss, Spekulatuis“-Müsli von HeimatCrunch
empfehlen wir den Tawny Port Vista Alegre für 11,50 Euro.

 

 

Zutaten für 6 Portionen

150 g Spekulatius-Granola von HeimatCrunch, 100 g Sahne, 250 g Magerquark, 250 g Mascarpone, 2 Pck. Vanillezucker, 50 g Zucker, Portweinjus mit Weihnachtsgewürzen und Orangenfilets gekocht

 

  1. Schritt

    Sechs Gläser à 125ml bereitstellen. Sahne steif schlagen. Magerquark, Mascarpone, Vanillezucker und Zucker miteinander verrühren, Sahne unterheben.

  1. Schritt

    Die Hälfte vom Spekulatius-Granola auf die sechs Gläser verteilen. Den Portweinjus als dickflüssige Sauce auf das Spekulatius-Granola geben. Magerquark-Mascarponecreme in einen großen Spritzbeutel oder Gefrierbeutel geben. Die Öffnung zudrehen und die untere Spitze mit einer Schere aufschneiden. Die Hälfte der Creme in kreisenden Bewegungen auf die Gläser verteilen. Mit einem Löffel glattstreichen.

  1. Schritt

    Für die nächste Schicht das restliche Spekulatius-Granola auf die Gläser verteilen. Wieder den Portweinjus darauf geben und mit der restlichen Creme abschließen. Die Creme nochmal glatt streichen und Deko oben drauf setzen. Wer möchte, kann noch ein paar Spekulatiuskrümel darüber verteilen. Bis zum Servieren kaltstellen.

 

Weitere Rezepte finden Sie hier.

Wein Kusch